Girls‘ Day – Rückblick

Zu vermessendes Gebiet im Luftbild
Zu vermessendes Gebiet im Luftbild

Die jungen Mädchen haben uns einen Tag lang während unserer Arbeit begleitet: bei Vermessungen im Außendienst, im Innendienst bei der Aufbereitung der Daten bis zur kreativen Gestaltung eines Planes.

Die junge Begleiterin hat mit unseren Mitarbeitern den Außendienst vorbereitet. Hierbei ist wichtig, sich mit der Fragestellung des Auftraggebers zu befassen: Was möchte der Kunde gemessen und am Ende in seinem Plan dargestellt haben?

Punkte legen für das GNSS
Punkte legen für das GNSS

Zu vermessen galt es einen Platz in einem Budenheimer Wohngebiet mit seiner Topographie und all seinen Wasser- und Stromvorkommen. Mit der Hilfe der kennengelernten Geräte wie dem GNSS und dem Tachymeter kann man den Objekten eine Position in Form von Koordinaten zuweisen.

 

Tachymetrische Aufnahme
Tachymetrische Aufnahme

Danach kann alles eingemessen werden: Der Platz mit seinem Kreisel, Grünflächen, Bäume und Sträucher, Sitzgelegenheiten sowie die Strom- und Wasservorkommen (Laternen, Kanal etc.). Gleichzeitig werden die gemessenen Punkte in einer Handzeichnung eingetragen. Auf diese Weise kann man die einzelnen Punkte und mit der Hand eingetragene Maße für die Zeichnung am PC verwenden.

Im Innendienst werden die gemessenen Punkte auf den PC übertragen und können mit Hilfe eines CAD-Programms verbunden oder mit Symbolen versehen werden. Danach kann der Kreativität freien Lauf gelassen werden: Am Computer können nun alle Flächen oder Gegenstände „ausgemalt“ werden. Am Ende wird der Plan mit dem Namen des Zeichners versehen und geplottet.

Plan
Der Girls‘ Day im Ingenieurbüro Dhom war ein voller Erfolg!
Wir freuen uns auf den Girls‘ Day 2017