Projekt Fassbodenausstellung


Eyecatcher

Die Anforderungen

Eine Sektkellerei in Mainz plante, eine Reihe historischer Fässer in ansprechender Art und Weise in ihren Ausstellungsräumen, die im historischen Gewölbekeller eingerichtet werden sollten, zu präsentieren. Hierfür sollten nicht die gesamten Fässer, sondern lediglich die mit wertvollem Schnitzwerk versehenen Fassböden und Teile der Fasswandung zum Einsatz kommen. Die einzelnen Fässer waren individuell in ihrer Form zu erfassen und mit der Wandung des Gewölbekellers zu verschneiden, damit der spätere Betrachter den Eindruck gewinnt, dass jeweilige Fass würde mit der Wand abschließen.

Der Projektablauf

Jedes einzelne Fass wurde elektro-optisch reflektorlos vermessen und dreidimensional im CAD-System modelliert. In gleicher Weise ist man mit dem Kellergewölbe vorgegangen. Das Datenmodell jedes Fasses wurde an der zukünftigen Aufbauposition mit der  Oberfläche des Gewölbekellers verschnitten. Alle Fässer wurden durch Küfer zerlegt und am zukünftigen Standort (teilweise) wieder montiert. Neben den ungünstigen Lichtverhältnissen und den beengten Räumlichkeiten ist die Umsetzung der Zuschnittvorgaben für die Fassküfer auf jeder einzelnen Fassdaube als Schwierigkeit zu benennen.

Nach oben ↑

Vermessung und Geoinformation