Projekt Kellerei in 3D

Anforderungen:

Ein Architekturbüro beauftragte die Erstellung genauer Grundrisse und Querschnitte eines alten Verwaltungsgebäudes einer namhaften Kellerei im Rheingau. Anhand dieser sollte die Umbauplanung zum Ausbau weiterer Büroräume und zur Errichtung einer Vinothek auf dem Areal eines Parkplatzes vorgenommen werden.

Umsetzung:

Um die Aufgabenstellung zu erfüllen, wurden mit einem 3D-Laserscanner von Keller-, Erd-, 1. Ober- und Dachgeschoss sowie von Torgasse, Vorplatz, Innenhof und Parkplatz insgesamt 177 sich überlappende Laserscans (inkl. Fotos) angefertigt. Am Computer mussten die hierbei gesammelten Daten mittels einer speziellen Software miteinander verbunden und verarbeitet werden. Dadurch entstand eine Projektpunktwolke aus rund 1,4 Milliarden Messpunkten.

Ergebnis:

Auf Basis dieser Projektpunktwolke wurden Grundrisse der einzelnen Geschosse sowie mehrere Querschnitte des 1. Obergeschosses erstellt. Die Genauigkeit der Messungen lag bei ±2,4 mm. Zudem wurde mit der verwendeten Software ein 3D-Modell des Gebäudes erstellt. Der Kunde erhielt eine mobile Version des 3D-Modells, mit der er sich in den Räumen interaktiv umschauen und sogar Maße nehmen kann.


(Scannerstandpunkt Nr. 30 in der Übersichtskarte)


(Scannerstandpunkt Nr. 30 in der Scan-Ansicht)